Servicestelle Berufsbezogene Jugendarbeit

Die Servicestelle Berufsbezogene Jugendarbeit unterstützt Münchner Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre beim Übergang von der Schule in die Berufsausbildung. Die Stelle bietet niedrigschwellige Beratung und Begleitung für Schulabgängerinnen und -abgänger, Azubis sowie Ausbildungsabbrecherinnen und -abbrecher. In Zusammenarbeit mit den Freizeitstätten des Kreisjugendring München-Stadt (KJR) werden stadtweit Kurse und Lerngruppen zur Vorbereitung auf den Mittelschulabschluss angeboten und durchgeführt. Darüber hinaus veranstaltet die Servicestelle im Rahmen des Übergangsmanagement Planspiele im Schulklassenverbund.

 

Unser Ziel

Ziel ist, Jugendliche beim erfolgreichen Übertritt in die Berufsausbildung bzw. beim erfolgreichen Verlauf zu begleiten und zu unterstützen.

Unsere Zielgruppe

Die Angebote  der Servicestelle richten sich an Jugendliche unter 25, die eine Beratung oder Begleitung beim Übergang Schule-Beruf benötigen.

Durch die Kooperation mit den Münchner Mittelschulen beteiligen sich überwiegend Schülerinnen und Schüler an den Angeboten.

Die Fachberatung richtet sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KJR sowie an Pädagoginnen und Pädagogen anderer sozialer Organisationen.